(Un)spoken words

Farbe: violett, minzig
Thema: Qualität und Quantität der Wörter
Vorwort

Die Fähigkeit zu sprechen: ein Geschenk oder ein Fluch des Homo sapiens? Das Wort kann töten oder es kann einfach unbemerkt bleiben. Das Geschwätz quillt aus einem unersättlichen Mund und haftet sich wie Schleim an das gereitze Ohr des Zuhörers. Auf der anderen Seite klingt eine klare Sprache angenehm im Ohr und sie ermöglicht es wohl artikulierte Töne zu erzeugen. Die Lautstärke der gesprochenen Wörter verhält sich umgekehrt proportional zu ihrer Bedeutung. Die Fähigkeit zu ignorieren hilft, aber nicht lange, denn das soziale Wesen – der Mensch- ist verpflichtet die Regeln einer lauten Gesellschaft zu befolgen, um den Puls der modernen Welt zu spüren. Man kann jedoch versuchen den Abstand zwischen ihnen und verschiedenen Personen anzupassen: Personen, die sprechen.

Text

No courage to say
The right words
To the right person
Dumbness affected
Muscles of face
Buried under palaver
Over and over
People belch out
Empty words

Sentient creatures use speech
That stick like a vile leech
Dumb animals seem wiser
Degrade. More words of low grade
With pleasure I fade
There is no reason to stay

 

Better to do
Than to say
Time to get
Under way
Silence is waiting for me
Mentally quiet and free
Forced to dwell
In the town
In droning crowd
I drown
Incredibly hard to be
Mentally quiet and free

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments